3-jähriger Aufbaulehrgang

Wissens-Upgrade in agrarischen, ernährungsrelevanten und Nachhaltigkeitsbereichen.

Ab September 2019 können sich Schüler/innen der Abschlussklassen bzw. Absolvent/inn/en dreijähriger landwirtschaftlicher Fachschulen für den Aufbaulehrgang anmelden mit dem Ziel, sich die noch ausständigen Inhalte für den Landwirtschafts- und Ernährungsingenieur bzw. -ingenieurin anzueignen.

Die Absolventinnen und Absolventen dieses dreijährigen Lehrgangs sind gefragte Fachleute

  • in (eigenen) landwirtschaftlichen der gewerblichen Betrieben
  • in facheinschlägigen Beratungsinstitutionen (z.B. Landwirtschaftskammer)
  • im Projekt-, Qualitäts- und Unternehmensmanagement
  • in Labors
  • in Tourismus- und Handelsbetrieben
  • in Gesundheits- und Sozialberufen
  • in eigenen, innovativen bäuerlichen oder gewerblichen Unternehmen
  • in Banken, Genossenschaften und Versicherungen

Der Lehrgang bereitet auch besonders gut für weiterführende Studien wie Lehramtsstudien (z.B. an der Agrarpädagogischen Hochschule), Studien an den Universitäten für Bodenkultur oder Veterinärmedizin sowie in wirtschaftlichen Fachrichtungen vor.

Top-Ausbildung mit maßgeschneidertem Lehrplan

In den fachpraktischen landwirtschaftlichen Fächern (z.B.: Nutztierhaltung, Pflanzen- und Gartenbau) lernt man ergänzendes Wissen für die Produktion von landwirtschaftlichen Rohstoffen. In der Folge vermitteln Fächer wie Ernährung und Lebensmitteltechnologie oder Lebensmittelverarbeitung vertiefende Kenntnisse, wie diese Rohstoffe zu schmackhaften Lebensmitteln weiterverarbeitet werden.

Ergänzt wird die praktische Ausbildung durch fundierte Kenntnisse in wirtschaftlichen Fachrichtungen (Betriebswirtschaft und Rechnungswesen, Wirtschaftsgeographie, Projekt- und Qualitätsmanagement), praxisnah vermittelten naturwissenschaftlichen Gegenständen (Angewandte Chemie und Physik, angewandte Biologie und Ökologie sowie Laboratorium) und allgemeinbildende Inhalte (Deutsch, Geschichte und Recht, Religion, Forschung und Innovation, angewandte Mathematik, Englisch sowie den alternativen Pflichtgegenstand Italienisch).

Das Upgrade zum/zur Landwirtschafts- und Ernährungsingenieur/in:

Das Wichtigste in Kürze

  • Voraussetzungen:
    • Dreijährige landwirtschaftliche Fachschule: positiver Abschluss
  • Bewerbung:
    • ab September 2019 bis spätestens 28. Februar 2020
  • Abschluss:
    • Reife- und Diplomprüfung

Ingenieurtitel nach dreijähriger facheinschlägiger Berufstätigkeit und Fachgespräch

Veröffentlicht am 09.12.2018