Kuhmilchkäse

Die HBLFA Tirol - Forschung und Service hatte bis Anfang der 90er-Jahre ein eigenes Milcheinzugsgebiet und stellte vor allem Emmentaler- und Tilsiterkäse her. Um die Kompetenz und Qualifikation der Mitarbeiter/innen in Rotholz auch für die Zukunft zu sichern, wurde die Produktion von Kuhmilchkäse nach Abgabe des Einzugsgebietes im verkleinerten Maßstab weitergeführt.

Neueste wissenschaftliche Erkenntnisse werden von den Experten/innen laufend umgesetzt und im Rahmen der Ausbildung an milchwirtschaftliches Personal weitergegeben. Für die Produktion der inzwischen über die Grenzen hinaus bekannten qualitativ hochwertigen Käsesorten wird ausschließlich silofreie Milch von Tiroler Bauern verwendet.

Rotholzer Edeltilsiter

Schnittkäse mit Oberflächenreifung - 50 % F. i. T.

Unser Edeltilsiter in Laib- oder Stangenform, mit seinem bodenständigen ehrlichen äußeren Erscheinungsbild, hat sich einen hohen Stellenwert im Sortiment verschafft.

Der Käse erreicht schon in einem sehr frühen Reifungsstadium eine weiche, geschmeidige aber noch schnittfeste Teigstruktur. Besonders zeichnet diese Käsespezialität auch der rahmige, feinsäuerliche Geschmack aus. Durch die Behandlung mit Rohtolzer Oberlfächenreifungskulturen bekommt der Käse eine gelbliche bis rotbräunliche Oberfläche.

Beim Anschnitt des Käselaibes zeigt sich ein hellgelber bis elfenbeinfärbiger Käseteig mit einer reichlichen Bruchlochung.

Downloads/ Links

Rotholzer Patronanz

Halbweicher Schnittkäse mit Oberflächenreifung - 50 % F. i. T.

Der "Rotholzer Patronanz" wurde Anfang der 80-er Jahre entwickelt. Er übernimmt symbolisch die Patronanz für zahlreiche weitere Käsespezialitäten, welche im Laufe der Jahre an der HBLFA Tirol - Forschung und Service entwickelt wurden.

Sein zartschmelzender Käseteig und sein ausgewogenes Käsearoma sind eine wahre Gaumenfreude.

Durch die handwerkliche Herstellung und den Einsatz von speziellen Rotholzer Säuerungs- und Reifungskulturen hat sich diese Käsespezialität zu einem Geheimtipp unter Käsefreunden entwickelt.

Downloads/ Links

Rotholzer Rotburger

Schnittkäse mit Oberflächenreifung - 45 % F. i. T.

Mit der Entwicklung vom "Rotholzer Rotburger" ist dem Technologieteam Anfang der 90-er Jahre ein weiterer guter Wurf gelungen. Seine Vielseitigkeit in der Verwendung - ob für die Käseplatte oder als Käse zum Toasten oder Gratinieren - er ist immer eine geschmackliche Bereicherung.

Sein zartschmelzender Kästeig und sein dichtes Käsearoma sind ein Erlebnis für jeden Käsekenner.

Durch den Einsatz von speziellen Rotholzer Säuerungs- und Reifungskulturen zählt diese Käsespezialität zu den beliebtesten Käsesorten unseres Hauses.

Downloads/ Links

Rotholzer Blauhudler

Schnittkäse mit Uhudlerrinde und Blauschimmel - 50 % F. i. T.

Der Blauhudler ist ein Schnittkäse aus qualitativ hochwertiger Tiroler Milch, feinwürzig gereift durch Blauschimmel und mit sorgfältig vinifiziertem Uhudler des Weingutes Familie Gratl in Südburgenland verfeinert. Blauhudler und Uhudler sind zwei speziell aufeinander abgestimmte Köstlichkeiten, die durch ihre geschmackliche Harmonie ein ungeahntes Genussempfinden vermitteln.

Uhudler ist eine österreichische Weinspezialität, die aus dem Südburgenland stammt. Er wird aus besonderen Trauben hergestellt, die von Amerikanerreben abstammen. Geschmacklich erinnert der Uhudler intensiv an Erd- und Waldbeeren. Diese Rebsorten sind Direktträger und äußerst resistent gegen die Reblaus.

Der mittlerweile zum Kultwein aufgestiegene Uhudler darf nur im Südburgenland angebaut und vinifiziert werden. Die aus Tirol stammende Familie Gratl führt ein in seinen Wurzeln ins 18. Jahrundert zurückreichendes und inmitten des Dreiländernaturparkes Raab-Örseg-Goricko liegendes Weingut. Mildes Klima und große Sonnenscheindauer sind der ideal Wegbegleiter der Reben.

Downloads/ Links

Veröffentlicht am 17.01.2020