Neues Forschungs- und Bildungszentrum

HBLFA Tirol

Am Standort Rotholz entsteht ein neues Forschungs- und Bildungszentrum: die Höhere Bundeslehr- und Forschungsanstalt für Landwirtschaft und Ernährung, Lebensmittel- und Biotechnologie Tirol (HBLFA Tirol).
Der Schulstandort der Höheren Bundeslehranstalt für Landwirtschaft und Ernährung in Kematen wird nach Rotholz verlegt und mit der Bundesanstalt für Alpenländische Milchwirtschaft Rotholz, einer Serviceeinrichtung zur Stärkung der Land- und Milchwirtschaft im Alpenländischen Raum, zusammengelegt.

Schwerpunkte Slider

Lehre und Forschung vereint an einem Standort

Damit wird auch im Westen Österreichs ein Bildungszentrum geschaffen, das Lehre und Forschung verbindet. Diese Strategie hat sich im land- und forstwirtschaftlichen Schulwesen bereits bewährt. Praxisorientierter Unterricht ermöglicht spannende Forschungseinblicke und sorgt für zusätzliche Motivationen bei den Schülerinnen und Schülern. Der Schwerpunkt „Lebensmittel- und Biotechnologie“ wird damit erstmals auch im Westen Österreichs angeboten. Milchwirtschaft gilt als Schwerpunkt in der Lehre und Praxis.

2019: Übersiedlung in einen nachhaltigen Neubau

Den Startschuss für das neue Forschungs- und Bildungszentrum hat Bundesminister Andrä Rupprechter im Juni 2015 gegeben. Die Übersiedlung soll bis 2019 beendet sein. Damit ist weiterhin eine zukunftsorientierte Ausbildung und praxisnahe Forschung gewährleistet.

Es ist ein Neubau geplant. Ein besonderes Anliegen ist ein nachhaltiger Bau mit viel Holz, klima:aktiv Standards und dem Einsatz von erneuerbaren Energieträgern.

Erweiterung des Bildungsangebotes

Die Schule wird von derzeit 8 Klassen auf 13 Klassen mit 2 fünfjährigen Fachrichtungen und einem Aufbaulehrgang aufgestockt. Damit entsteht ein besonderes und einmaliges Angebot für etwa 400 Jugendliche in Tirol:

  • Moderner Unterricht im Bereich der Landwirtschaft, Ernährung, Lebensmittel- und Biotechnologie
  • Praxis auf einem landwirtschaftlichen Betrieb
  • Forschung und milchwirtschaftliches Fachwissen