Diplomierte Käsekennerinnen der 1A und 4B

Die unverbindliche Übung „Käsekennerin“ unterrichtete Käsesommelière Notburga Kofler heuer erstmals an unserer Schule.

Zwölf Schülerinnen aus dem ersten Aufbaulehrgang und aus der vierten Klasse der Fachrichtung „Landwirtschaft und Ernährung“ nahmen an der fachtheoretischen und fachpraktischen Ausbildung mit viel Interesse teil.

Die Geschichte des Käses, die Milch als Rohstoff, die Inhaltsstoffe des Käses sowie auch die Herstellung und Reifung des Käses, die Lebensmittelhygiene und Preiskalkulationen sind die Lerninhalte. Darüber hinaus lernten die Schülerinnen die richtigen Schnitttechniken und die perfekte Präsentation mit dem Käsewagen. Der Käsewagen ist „das Dienstfahrzeug des Käsesommeliers“. In internationalen Toprestaurants können die Gäste direkt beim Tisch den Käse auswählen.

 Am 1. und 2. Juli 2020 legten unsere Schülerinnen nun die dreiteilige Zertifikatsprüfung zur „Diplomierten Käsekennerin“ vor der Prüfungskommission (bestehend aus Hofrat Direktor Mag. Ronald Zecha (Vorsitz), DIin Elke Öfner, FOLin Dipl.-Päd.in Ing.in Notburga Kofler, KsaS, Dipl.-Päd.in Ing.in Monika Schreiner und Nina Viertl, BEd.) ab.

Erster Teil war die schriftliche Prüfung gemäß standardisiertem Fragenkatalog aller KäsekennerInnen in Österreich inkl. Käsekalkulation. Der zweite Teil ist eine sensorische Prüfung, bei der die Schülerinnen drei Käsesorten Sorte, Tierart, F.i.T., Rinde, Teig, Geruch, Geschmack, Besonderheiten sowie Beigaben und Getränkeempfehlungen nach beurteilen müssen. Bewertet wurden beim dritten, praktischen Teil der Prüfung der Käseeinkauf, die Käseberatung, der Käseservice sowie die Getränkeempfehlung.

Nach der umfangreichen Ausbildung sind unsere Schülerinnen befähigt, die erworbenen Kenntnisse und Tätigkeiten in Restaurants gehobener Kategorie anzuwenden und haben damit einen weiteren Grundstein für ihre qualifizierte Berufslaufbahn gelegt.

Ein großes Dankeschön gebührt dem Sponsor „Berglandmilch eGen – Tirol Milch“.

Wir gratulieren unseren diplomierten Käsekennerinnen herzlich zu den hervorragenden Leistungen!

Veröffentlicht am 03.07.2020