Ernährung und Lebensmitteltechnologie

Sowohl im dreijährigen Aufbaulehrgang als auch in der fünfjährigen Fachrichtung „Landwirtschaft und Ernährung“ ist „Ernährung und Lebensmitteltechnologie“ ein Pflichtfach und auf Wunsch Teil der mündlichen Reife- und Diplomprüfung.

An der HBLFA Tirol wird im Fachbereich Ernährung ein abwechslungsreicher und schülerzentriert gestalteter Unterricht angeboten. Dadurch wird die Theorie der Ernährung und Lebensmitteltechnologie mit der Praxis der Lebensmittelverarbeitung verbunden und die Schüler und Schülerinnen so bestmöglich auf alltägliche Herausforderungen vorbereitet.

Ernährung und Lebensmitteltechnologie ist ideal, um lebensnahen und zeitgemäßen Unterricht zu gestalten und fächerübergreifend zu arbeiten. Auch die Organisation und Umsetzung von Projekten gehört natürlich dazu.

Im Gegenstand Ernährung und Lebensmitteltechnologie wird unter Berücksichtigung der Methodenvielfalt vielseitiges theoretisches Wissen im Bereich der gesunden Ernährung sowie Lebensmittelkunde vermittelt. Auch hier wird mithilfe von sensorischen Übungen, Rechenbeispielen, Fallbeispielen und Exkursionen der Praxisbezug gewahrt.

Durch Lehrausgänge, Betriebsbesichtigungen und Exkursionen zu Betrieben und Messen und durch externe Expertinnen-/Expertenvorträge bekommen die Schülerinnen und Schüler nicht nur einen Einblick in ihre zukünftigen Berufsfelder sondern können auch Kontakte zu potentiellen Arbeitgeberinnen/Arbeitgebern knüpfen. Diese Kontakte zu außerschulischen Partnerbetrieben helfen unseren Diplomandinnen und Diplomanden beim Schreiben der Diplomarbeiten, die häufig Fragestellungen aus Ernährung bzw. Lebensmitteltechnologie thematisieren.

Veröffentlicht am 01.08.2020