Mikrobiologie und Hygiene

In diesem Pflichtfach lernen unsere Schülerinnen und Schüler die Bedeutung von Mikroorganismen (Hefe, Pilze, Bakterien) bei der Herstellung, aber auch dem Verderb von Lebensmitteln kennen.

In der Fachrichtung "Lebensmittel- und Biotechnologie" wird "Mikrobiologie und Hygiene" zwei Stunden in der 4. und drei Stunden in der 5. Klasse unterrichtet.

In der Fachrichtung "Landwirtschaft und Ernährung" wird der Gegenstand zweistündig in den Abschlussklassen unterrichtet.

Folgende Fragestellungen werden im Unterricht erarbeitet:

  • Welche Arten von Mikroorganismen gibt es? Wie unterscheiden sie sich? Wie wachsen sie? 
  • Welche Krankheiten können Mikroorganismen auslösen, insbesondere bei der Übertragung durch Lebensmittel? 
  • Wie werden Mikroorganismen in der Lebensmitteltechnologie eingesetzt (z.B. bei der Herstellung von Käse, Joghurt, Bier, Convenienceprodukten, ...)? 
  • Wie kann man Lebensmittel durch Hemmung des Wachstums von Mikroorganismen länger haltbar machen? 
  • Wie werden Mikroorganismen in der Gen- und Biotechnologie eingesetzt? 
  • Wie arbeitet man hygienisch bei der Lebensmittelherstellung? 
  • Wie erstellt man Hygienepläne und Hygienekonzepte? 
  • Wie erfolgt die Qualitätssicherung bei der Herstellung von Lebensmitteln?
Veröffentlicht am 02.08.2020