Angewandte Biologie und Ökologie

"Angewandte Biologie und Ökologie" ist ein wichtiges Grundlagenfach in allen Fachrichtungen. Es stehen uns mehrere aktuellst ausgestattete Biologielabors für einen abwechslungsreichen Unterricht zur Verfügung.

"Biologie und Ökologie" bildet die Grundlage für die weiterführenden und maturarelevanten Fächer wie Nutztierhaltung, Ernährung, Lebensmitteltechnologie sowie Garten- und Pflanzenbau. Das Fach ist in Theorie und Übungen aufgeteilt und ermöglicht eine unmittelbare Anwendung des theoretisch Erlernten in den praktischen Übungen.  

Im ersten Jahr werden vor allem Inhalte wie Zellen und deren Aufbau, Pflanzenaufbau und Genetik besprochen. In der Praxis wird der Umgang mit dem Mikroskop erlernt, um Pflanzen- und Zellteile zu untersuchen, und ein Herbarium angelegt.

Im Aufbaulehrgang erarbeiten die Schülerinnen und Schüler im Rahmen des k.i.d.Z.21-Projektes (https://kidz.ccca.ac.at/) zu den Themen Klimawandel und Sustainable Devolopment Goals (SDGs) der UNO über das gesamte Schuljahr eigene Projekte.  

Im zweiten Jahrgang dreht sich alles um Humanbiologie. Es werden die unterschiedlichen Organsysteme wie das Herz-Kreislauf-System, Sinnesorgane oder das Nervensystem bearbeitet und die Grundlagen dafür besprochen. In der Praxis geht es von einfachen Versuchen, um die Theorie sichtbar und begreifbar zu machen, bis hin zum Sezieren von Organen.

Besonders bereichernd sind unsere Lehrausgänge zum Beispiel zum Pathologischen Institut der Universität Innsbruck, zum Hofgarten und dessen Pflanzensammlung, zum Botanischen Garten in Innsbruck, zu geografischen und biologischen Instituten der Universität Innsbruck oder Gletscherexkursionen mit der "Klimaschule" am Stubaier Gletscher.

Veröffentlicht am 31.07.2020