Angewandte Physik und Angewandte Chemie

Angewandte Physik und Angewandte Chemie werden im ersten und zweiten Jahrgang im Aufbaulehrgang je 2 Wochenstunden und in der Langform „Landwirtschaft und Ernährung“ im ersten Jahrgang 4 Wochenstunden und im zweiten Jahrgang 3 Wochenstunden unterrichtet.

Wissenschaftlich interessierte SchülerInnen haben auch die Möglichkeit, in Naturwissenschaften ihre Diplomarbeit zu schreiben. Zudem dient dieses Fach als Grundlage für maturarelevante Fächer wie Nutztierhaltung, Pflanzen- und Gartenbau sowie Ernährung und Lebensmitteltechnologie.  

Inhalte im ersten Jahr sind vor allem das Erlernen von Grundlagen zum Thema MechanikRadioaktivitätAtomtheoriechemische Bindungen und chemische Reaktionen. Mit kleinen Experimenten wird sowohl der Unterricht aufgelockert als auch versucht, komplexe Inhalte zu veranschaulichen.  

Im zweiten Jahr dreht sich alles um die Organische Chemie. Es werden die Grundlagen des Kohlenstoffes und seine besondere Stellung diskutiert, organische Reaktionen beschrieben und diese dann in der Biochemie rund um das Thema Stoffwechsel mit der Praxis verknüpft. Beim selbstständigen Ausarbeiten mit kleinen Experimenten werden den Schülerinnen und Schülern die Inhalte nähergebracht.

In der Langform werden zusätzlich noch Inhalte wie Kunststoffe, Optik und Energiewirtschaft behandelt.

Unser bestens ausgestattete "APAC"-Raum bietet uns die Möglichkeiten die Theorie mit kleinen Experimenten gleich in die Praxis umzusetzen.

Das Fach "APAC" bildet darüber hinaus die Grundlage für den praktischen Unterricht in den unterschiedlichen Chemielabors.

Veröffentlicht am 31.07.2020