Projekt- und Qualitätsmanagement

Sowohl im dreijährigen Aufbaulehrgang als auch in beiden fünfjährigen Fachrichtungen „Landwirtschaft und Ernährung“ sowie „Lebensmittel- und Biotechnologie“ ist „Projekt- und Qualitätsmanagement“ ein Pflichtfach in der vorletzten Schulstufe.

Die Absolventinnen und Absolventen können Teilbereiche eines Qualitätsmanagementsystems für ein Unternehmen planen, die Dokumentation erstellen sowie die Bedeutung von Audits und Qualitätszertifikaten erläutern.

Lehrstoff im Fach „Projekt- und Qualitätsmanagement“

Absolventinnen und Absolventen können

  • Qualitäts- und Hygienemaßnahmen zur Erzielung eines höchstmöglichen Maßes an Produktsicherheit und Qualität für die Konsumentinnen und Konsumenten implementieren;
  • Rohstoffe der Zwischen- und Endproduktion sowie alle mit der Herstellung verbundenen Prozesse und Anlagen aus technologischer, wirtschaftlicher und ökologischer Sicht mit dem Ziel der Gewährleistung der Produktsicherheit betrachten;
  • Projekte in Teams planen, umsetzen, dokumentieren und anhand von Ergebnissen evaluieren.

Durch Lehrausgänge, Betriebsbesichtigungen und Exkursionen zu Institutionen bekommen die Schülerinnen und Schüler nicht nur einen Einblick in ihre zukünftigen Berufsfelder sondern können auch Kontakte zu potentiellen Arbeitgeberinnen/Arbeitgeber knüpfen.

Junior Company

Gerne wird im Fach "Projekt- und Qualitätsmanagement" eine Junior Company gegründet. Learning business by doing business – Schülerinnen und Schüler gründen für die Dauer eines Schuljahres ein Unternehmen, entwickeln Produkte und bieten sie auf dem realen Markt an.

Sie entwickeln selbständig ihre eigene Geschäftsidee und durchlaufen alle Phasen eines realen Wirtschaftsprojekts von der Ideenfindung und Teambildung über Planung, Produktion, Marketing und Verkauf bis hin zum Geschäftsabschluss.

Sie arbeiten selbständig im Team und erfüllten alle unternehmerischen Aufgaben selber.

Durch das selbständige Arbeiten lernten die Schülerinnen und Schüler die Herausforderungen der Arbeitswelt kennen, erwerben wirtschaftliche Grundkenntnisse und für das Berufsleben wichtige soziale Kompetenzen.

Den Schülerinnen und Schülern stehen Wirtschaftstreibende als Expertinnen und Experten beratend zur Seite und garantierten so Realitätsbezug und Praxisrelevanz des Projekts. Unsere Schülerinnen und Schüler erhalten am Schulende ein Zertifikat über die erfolgreiche Teilnahme, das sie ihren Bewerbungen beigelegen können.

Unsere Schülerinnen und Schüler nehmen mit ihren Unternehmen beim Tiroler Landeswettbewerb von Junior Company in der Wirtschaftskammer teil.

Veröffentlicht am 29.07.2020