Kennzeichnungsberatung

Bei der lebensmittelrechtlichen Beurteilung von Milch und Milchprodukten stehen Verstöße gegen Kennzeichnungsvorschriften an erster Stelle. Um sich Kosten und Ärger durch Beanstandungen von Überwachungsbehörden zu ersparen, ist bereits vor dem Inverkehrbringen eines Produktes eine den Vorgaben entsprechende Kennzeichnung sicherzustellen.

Aus diesem Grund wird eine Kennzeichnungsprüfung durch eine unabhängige Stelle, wie z.B. der HBLFA Tirol - Forschung und Service, bei der Neuerstellung von Lebensmitteletiketten empfohlen.

Bei dieser Kennzeichnungsprüfung wird an der HBLFA Tirol – Forschung und Service neben den rechtlich vorgegebenen Bestimmungen, auch das Österreichische Lebensmittelbuch und falls gewünscht auch die AMA Gütesiegel Richtlinie bzw. AMA Bio Siegel Richtlinie berücksichtigt.

Ansprechpartner

DI Roman Garsleitner

Veröffentlicht am 17.01.2020