Österreichische Milchwirtschaftliche Tagung (ÖMT)

Die Österreichische Milchwirtschaftliche Tagung wird von der HBLFA Tirol - Forschung und Service in Zusammenarbeit mit dem Verein zur Förderung der österreichischen Milchwirtschaft ausgerichtet.

Die Österreichische Milchwirtschaftliche Tagung gilt als traditionsreichste Veranstaltung des Jahres und ist Treffpunkt der gesamten österreichischen Milchwirtschaft. Die Veranstaltung wird an zwei Halbtagen abgehalten.

1. Halbtag: aktuelle agrar- und wirtschaftspolitische Themen
2. Halbtag: chemische, mikrobiologische und rechtliche Fragestellungen

ÖMT 2021

Termin: September 2021
Generalthema: noch nicht bekannt
Gastgeber: noch nicht bekannt
Tagungsort: noch nicht bekannt

ÖMT 2020

Die Österreichische Milchwirtschaftliche Tagung 2020 muss auf Grund der anhaltenden Unwägbarkeiten und Restriktionen für die Ausrichtung größerer Veranstaltungen abgesagt werden. Diese Entscheidung wurde in intensiver Abstimmung mit dem Verein zur Förderung der österreichischen Milchwirtschaft und dem diesjährigen Gastgeber, der Obersteirischen Molkerei, getroffen.

Die nächste Milchwirtschaftliche Tagung findet im September 2021 statt.

Download und Links

Pressetext Absage ÖMT 2020

Programmfolder ÖMT 2019
Anmeldeformular ÖMT 2019
Anreise ÖMT 2019

Presseinformation ÖMT 2019
Pressebild ÖMT 2019
Bildbeschreibung ÖMT 2019


Vortrag Mag. DI Bernadette Dangl 2019
Vortrag Prof. Dr. Christian Fischer 2019
DI Roman Garsleitner 2019
Vortrag DI (FH) Clemens Mair, MSc 2019
Vortrag Mag. Juliane Müllner 2019
Vortrag DI Thomas Neudorfer 2019
Präs. Dir. Helmut Petschar 2019
Vortrag Mag. Walter Schönthaler 2019
Vortrag Univ.-Doz. Mag. Dr. Manfred Tacker 2019

Ihr Ansprechpartner

Dr. Klaus Dillinger

Veranstaltungsort

Der Veranstaltungsort wechselt jährlich. 
Die Tagung ist jeweils Gast bei einem österreichischen Milchverarbeiter.

Folgende Betriebe haben sich bisher dankenswerterweise zur Verfügung gestellt:
  2003: Tirol Milch, Innsbruck
  2004: Gmundner Milch, Altmünster
  2005: Obersteirische Molkerei, Gabelhofen
  2006: Pinzgau Milch, Maishofen
  2007: Kärntnermilch, Spittal a.d. Drau
  2008: Stainzer Milch, Stainz 
  2009: Klosterkäserei Stift Schlierbach, Schlierbach
  2010: Berglandmilch, Pasching
  2011: Ennstalmilch, Stainach
  2012: Alpenmilch, Salzburg
  2013: Sennereiverband Südtirol, Brixen
  2014: NÖM AG und MGN, Baden
  2015: Vorarlberg Milch, Feldkirch
  2016: Gebrüder Woerle, Henndorf
  2017: Kärntnermilch, Spittal a.d. Drau
  2018: Berglandmilch eGen, Haslach an der Mühl
  2019: Gmundner Molkerei eGen, Gmunden

Veröffentlicht am 17.01.2020